Großes Problem. Gelöst.

Der Brite muss aber auch wirklich alles anders machen. Er fährt auf der anderen Straßenseite, zahlt mit Pfund statt mit Euro, misst in Füßen und Pints, hat andere Steckdosen, andere Telefondosen, beim Fernsehen eine andere PAL-Norm. Bitteschön – all das finde ich ja sehr sympathisch. Darauf freue ich mich.

Aber beim Gas, da hört der Spaß nun wirklich auf. Dass Camping-Gasflaschen in Großbritannien andere Anschlüsse haben und Gasgeräte obendrein noch mit einem anderen Druck betrieben werden als bei uns, das hat mich wirklich vor ein ernsthaftes Problem gestellt.

Denn ich bin fanatischer Griller. Einer, der an Silvester abgrillt und an Neujahr angrillt. Einer, der so besessen ist, dass er sehr aktiv im Forum des Grillsportvereins postet. Das finden viele meiner Freunde reichlich beknackt (wenn sie nicht gerade zum Grillen eingeladen sind) – aber ich stehe zu diesem ausgefallenen Hobby. Und vor allem: ich möchte es auch in London weiter betreiben. Mein Gasgrill, ein Weber Q300, soll mit.

Monatelang habe ich nach einer Lösung gesucht. Und dann endlich eine gefunden. Eine Firma in Nordrhein-Westfalen vertreibt spezielle England-Adapter. Heute ist mein Expemplar eingetroffen. Was die Vorfreude auf unser Abenteuer erheblich steigert.

Adapter

Soll der Brite doch alles anders machen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Grillen, Umzug

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s