Heavenly peace. Teil 2.

Es ist Sonntag – und immer noch extrem ruhig. Wir genießen das wahrscheinlich leiseste Wochenende des Jahrhunderts in London. Heute haben wir den Grill angeschmissen. Es gab eine echte BBQ-Spezialität: pulled pork. Ein Schweinenacken wird über 14 Stunden low and slow (bei 110 Grad Celsius) gegart. Und dann gezupft. Ist butterweich – und unglaublich lecker.

Herrlich! Die ganze Story gibt es übrigens hier.

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein

Eine Antwort zu “Heavenly peace. Teil 2.

  1. Hey, einen tollen Blog hast Du da! Und das PP sieht spitze aus! LG, Jack

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s